An dieser Stelle möchten wir uns bei allen bedanken, die Score Perfect Professional ("SPP") in den vergangenen Jahren zu dem haben werden lassen, was es heute im Jahre 2012 ist: Ein Notensatzprogramm der Superlative, das nun alle wichtigen Notensatzfunktionen bietet, aber leicht erlernbar geblieben ist und daneben viele positive Überraschungen bereit hält. 

 

              

        SPP 4.0 (2001)                                      SPP 7.0 (2012)

 

Mit automatischen Gitarrentabulaturen und Schlagzeugsystemen, mit Lyrics-Zuordnung inkl. automatischer Silbentrennung für die Erstellung von Chorsätzen, mit Import von Bildern oder Texten aus der Windows-Zwischenablage, mit automatischem Layout und einer durchdachten Arrangierhilfe, die Begleitstimmen auf Knopfdruck erstellt, ist das "einfache" SPP heute zu einer echten Alternative im Notensatz herangewachsen.

Funktionen der aktuellen Version 6.0 im Überblick

Keine Kompromisse bei der Ausdruckqualität

 

Es freut uns natürlich, dass SPP inzwischen über den Musik- und Instrumentalunterricht hinaus zahlreiche Freunde gefunden hat. So haben in den letzten Jahren auch Arrangeure und Komponisten den Weg von anderen Programmen zu SPP gefunden. Und das, obwohl wir keinerlei Werbung in Zeitschriften machen. Nutzer unseres Notensatzprogramms bilden sich ihr Urteil wohl eher selbst. 

 

Auf unserer Bestellseite stellen wir zukünftigen Nutzern von SPP die Frage, wie sie unser Notensatzprogramm kennen gelernt haben. Der häufigste Eintrag dort ist: "Durch Freunde und Bekannte". Diese Reputation gibt uns die Gewissheit, die richtigen Ziele zu verfolgen.

 

Dank der langjährigen Zusammenarbeit zwischen Anwendern und Entwicklern macht SPP 6.0 heute die Notensatzarbeit mehr denn je zu einer angenehmen Sache. Schon nach wenigen Minuten Einarbeitungszeit erzielen Sie professionelle Ergebnisse, weil man und frau sich ganz auf die musikalischen Gedanken konzentrieren kann. Der Chorsatz für die abendliche Probe, das Arrangement für die Schulband, das Klavierstück für den Klavierunterricht an der Musikschule... all das geht mit SPP schnell und einfach. Dennoch bietet SPP ein "High-End-Werkzeug", das auch bei komplizierteren Notensatzformulierungen wie Dreistimmigkeit durch zwei Klaviersysteme (siehe oben), S-förmigen Bögen oder Instrumentwechsel innerhalb einer Klarinettenstimme nicht die Segel streichen muss.

 

Bei SPP sind alle Objekte direkt anklickbar, ohne dass zuvor ein entsprechendes Werkzeug ausgewählt werden müsste. Eine grafische Benutzeroberfläche, die aussieht und funktioniert wie ein Notenblatt (Arbeit wie mit Bleistift und Radiergummi), die aber eben "nebenbei" auch die elektronischen Möglichkeiten wie die Einspielung der Noten mittels eines Keyboards, die Berechnung von Transpositionen in andere Tonarten, den "Word-tauglichen" Export von Notenbeispielen oder den Import von Midifiles/MusicXML-Dateien enthält. Und das zu einem fairen Preis.

Warum heute noch Noten komplizierter setzen? Warum mehr bezahlen?

 

Machen Sie die Probe auf's Exempel! Lernen Sie Noten setzen mit SPP in 10 Minuten!

 

Unser Dank gilt allen Anwendern,

die insbesondere in Schule und Musikschule oft schon seit vielen Jahren mit SPP arbeiten. Ihre Rückmeldungen sorgen dafür, dass SPP in seiner Ergonomie und seinen Notensatzfunktionalitäten mehr und mehr dem entspricht, was in der Praxis wirklich gebraucht wird. Ihre freundliche Unterstützung ist uns Ansporn. Auch in der Zukunft werden Sie bei Scoretec neue und interessante Features finden.

 

Richten Sie ihre Updatewünsche bitte per Email an info@scoretec.de. Oder tragen Sie einfach Anregungen und Kritik in das Gästebuch ein.

 

Wir helfen Ihnen gern weiter.

 

Das Team...

setzt sich zusammen aus Menschen, die vom Fach sind, die also von der Musik, nicht von der EDV zum Notensatz kamen.

 

           

 

Klaus Kleinbrahm,

Musiklehrer. Er erstellte die Konzeption zu Score Perfect Professional. Sein durch das Klavierstudium gewonnenes Interesse an den überlieferten Regeln der Notenstichkunst und die Unzufriedenheit über Lösungsansätze von EDV-Fachleuten veranlassten ihn im Jahre 1989 zu einer neuen, möglichst musikalischen "Denkweise" für Notensatzprogramme. Score Perfect Professional sollte EDV-Notensatz für alle diejenigen möglich machen, die schnell und sicher qualitativ hochwertige Noten für die musikalische Arbeit herstellen wollen, denen aber der Beruf wenig Zeit für das Studium schwieriger Bedienschritte lässt.

 

Esther Zoll

übernimmt für Scoretec Aufgaben im Marketing und im Service. In ihrer Freizeit engagiert sie sich in der Jugendarbeit im Bereich Leichtathletik.  Selbst gehört sie seit langem zur deutschen Läufer-Spitzenklasse. In Zittau belegte sie 2007 Platz 2 über 800m, 2008 wurde sie Deutsche Meisterin in ihrer Altersklasse (1. Platz bei den Deutschen Leichtathletik-Seniorenmeisterschaften 2008 in Kevelear), 2010 erreichte sie in Kaiserslautern zwei 3. Plätze über 800m und 1500m. Sie stand damals auch Pate für das Titelbild unseres Flyers zu Version SPP 5.1.

 

Klaus Recke,

Handbuchautor von Score Perfect Professional und wohl versiertester Kenner des Programms.
Sein Buch "Notensatz mit Score Perfect Professional", in welchem die Stichregeln für den Laien verständlich erklärt wurden, ist inzwischen vergriffen. Dank seiner Hilfe jedoch beherrscht SPP in der aktuellen Version 6.0 heute alle Notensatzregeln z.B. bei der automatischen Erzeugung und Positionierung von Halte- oder Legatobögen.

Aus seiner Feder stammt auch der "SPP-Agent", ein Zusatzprogramm zu Score Perfect Professional, das eine einfache Verwaltung der Song-Files auf der Festplatte gewährleistet und auch über die Bestellseite dieser Homepage erhältlich ist.

 

Stephan Kroppenberg

steht Ihnen in der Service-Hotline von Scoretec auch telefonisch für Fragen zur Verfügung, wenn Sie Hilfe bei Installationen oder anderen Aufgaben benötigen. 

 

Johannes Weinhard

Scoretec-Vertriebsleiter Dänemark und Experte in Fragen rund um den Akkordeon-Notensatz. 

 

Stefanie Eykeln,

Internetpräsenz von www.scoretec.de. Wer sich von den sängerischen Qualitäten der Html-Kennerin überzeugen möchte, der höre sich das hier an... Oder bestellen Sie gleich ihre aktuelle CD unter http://www.stefanie-eykeln.de/.